• Current

Häufig gestellte Fragen: (FAQs)

Wo sehe ich die aktuelle Geschwindigkeit? Am leichtesten, indem Sie hier klicken.

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich mein Datenvolumen aufgebraucht habe und mehr brauche?

Es gibt 2 Möglichkeiten

  • 1) Volumen Booster
  • 2) Upgrade in ein leistungsstärkeres Paket.

Volumen Booster können ganz einfach über uns erworben werden oder innerhalb Ihres Kundenbereiches. Das Extrapaket Datenvolumen steht unmittelbar nach dem Kauf zur Verfügung. Volumen Booster werden benötigt, wenn Ihr System heruntergedrosselt worden ist via Fair Access Policy (FAP). Alle 15 Minuten checkt ein System ob das gebuchte Datenvolumen FAP Limitierungen überschritten hat. Sofern das der Fall ist, wird das Volumen des Volumen Boosters benutzt. Sofern das System aus FAP herausgenommen ist, springt an Stelle dessen der Volumen Booster und ein normaler Datenverbrauch ist möglich.

Sofern Sie ein Volume Booster Paket (10, 50 oder 100GB) kaufen, muss dieses innerhalb Ihres Vertragsmonats verbraucht werden (also bevor der nächste Vertragsmonat beginnt), ansonsten verfallen alle nicht genutzten Zusatzdaten. Der Folgemonat beginnt wieder mit dem vertraglich gebuchten Datenpaket

Hat QuickSat Zugang zu Verbrauchstatistiken?

QuickSat.NET hat Zugang zu sehr eingeschränkten Datenverbrauchs Informationen. Jedoch hat QuickSat keinerlei Einblick in die einzelnen Daten, die Sie nutzen (Webseiten, Emails, IP Adressen, TV Kanäle etc.) da dies definitiv gegen Datenschutz Richtlinien verstösst. QuickSat.NET Kunden können ihr Datenverbrauchstatistiken und persönlichen Informationen in ihrem Kundenlogin Bereich einsehen.

Wann kann ich in ein höheres Volumenpaket upgraden?

Sie können jederzeit in ein höheres Volumenpaket upgraden. Das neue Volumenpaket ist ab Mitternacht des Tages erhältlich an dem Sie den Upgrade vornahmen.

Sobald ich den Upgrade durchgeführt habe: Wird das Datenvolumen auf die volle, neue Datenmenge zurückgesetzt?

Das Datenvolumen wird auf die Differenz zwischen dem neuen und dem bereits verbrauchten Datenvolumen zurückgesetzt. Zum Beispiel: Wenn ein User alle Daten eines QuickSat.NET M Pakets verbraucht hat (10GB) und zu einem QuickSat.NET L Paket upgaded (20GB) werden die zusätzlichen 10GB dem verbleibenden monatlichen Verbrauchsguthaben gut geschrieben.

Wie hoch sind die Kosten für einen Upgrade in ein höheres Packet?

Der Preis im ersten Monat errechnet sich aus den verbleibenden Tagen der aktuellen Abrechnungsperiode. Der neue Paketpreis wird tagesgenau abgerechnet. Zum Beispiel: Wenn die aktuelle Abrechnungsperiode noch 10 Tage läuft werden 10 Tage des neuen Vertrages berechnet und 10 Tage des alten Vertrages gutgeschrieben.

Wann kann ich meinen Vertrag herabstufen?

Den Vertrag können Sie nur zum Ende eines Abrechnungszeitraumes herunterstufen. Gleichzeitig wird eine Gebühr in der Höhe von einem Monatszeitraum Ihres aktuellen Vertrages berechnet.

Kann ich von Privat zu Pro und andersherum up/downgraden?

Up/downgrades von Privat zu Business Paketen und andersherum sind machbar und werden genauso behandelt wie Standard Up oder Downgrades. Ausnahme: Es wird eine neue Verbindungsgebühr erhoben.

Kann die Hardware innerhalb eines KA Spotbeams einfach an einem anderen Ort installiert werden?

Die Schüssel kann innerhalb eines Spotbeams jederzeit bewegt werden. Sollten Sie jedoch in den Bereich eines anderen Spotbeam ziehen ist es notwendig, Sie neu freizuschalten und entsprechende Gebühren werden fällig. Das ist leider von QuickSat.NET so vorgegeben, da es insgesamt 84 Spotbeams gibt und die Reichweite der einzelnen Spotbeams recht groß ist.

Habe ich eine UK IP Adresse wenn ich Ka Sat nutze?

Ja, jeder Quicksat Kunde hat eine UK IP Adresse.

Warum habe ich nicht konstant die höchstmögliche Internet Geschwindigkeit, die angezeigt ist?

Unterschiedliche Faktoren können die Geschwindigkeit beeinflussen

Wetter kann eine Rolle spielen. Sehr starker Regen oder Schnee können das Signal beeinträchtigen und, ab einem bestimmten Level, richtet sich das Signal nach dem bestmöglichen Empfang aus. Das kann die Geschwindigkeit drosseln.

Die grundsätzliche Größe "Geschwindigkeit" variiert, je nach Tageszeit, Netzwerkauslastung und dem allgemeinen Datenverkehr auf dem öffentlichen Internet. Das tatsächliche Protokoll, das Sie als Enduser verwenden, kann unterschiedlich priorisiert sein, je nach Netzwerk Auslastung. Spitzenzeiten sind üblicherweise 16.00 - 23.00 Uhr UK Zeit

Bei Satelliteninternet handelt es sich, genauso wie bei dem Kabelinternet, um eine gemeinschaftlich genutzte Dienstleistung. Die Fair Access Policy ist so ausgestaltet, dass jedem ein fairer Zugang zum System gewährt wird. FAP gewährt Usern, die das System nicht missbrauchen, einen guten Service mit stabilem Internet und besonders gesponsorten Zusatz Datenvolumen ausserhalb der Spitzenzeiten. Es mag sein, dass die Geschwindigkeit für sogenannte Heavy User gedrosselt wird. Dies liegt im Ermessen des Satelliten Betreibers und ausserhalb unseres Einflussgebietes. SES hat hierfür seinen Algorithmus bekannt gegeben. QuickSat.NET hält ihn jedoch unter Verschluss.

Steht auch ein Authenticated SMTP Email Server zur Verfügung?

Wir stellen keinen SMTP Email Server zur Verfügung. Sofern Sie jedoch einen SMTP Server für Ihre Emails benötigen, empfehlen wir diese Seite: www.authsmtp.com.

Wir stellen jedoch Email Service zur Verfügung. Sie können Ihren eigenen Email Account in Ihrem Kundenbereich anlegen, sobald Sie das System installiert haben.

Ist VoIP über die Satelliten System möglich?

VoIP ist möglich mit kostenlosen VoIP Programmen wie z.B. Skype.

Kann man Faxe versenden?

Sie können Email basierte Faxe, wie z.B. EFax versenden. Sie können jedoch leider kein Faxgerät anschliessen.

Wie viele Daten werden verbraucht durch Video Streaming; Vimeo, Youtube, etc.?

Das hängt ganz von der Qualität des gestreamten Videos ab. In der Regel verbraucht eine Stunde Video Streamen ca. 700 MB. Ein HD Film verbraucht mehr Datenvolumen. Der Datenverbrauch ist ziemlich gleich zu dem wenn Sie den Film erst downloaden und dann ansehen (der Download verbraucht das gleiche Datenvolumen wie das Streamen)

Wird das Datenvolumen nur dem Download zugerechnet oder auch dem Upload?

Das Datenvolumen wird sowohl Down- als auch Upload zugerechnet.

Z.B.: Wenn Sie Downloads in der Höhe von etwa 4 GB und Uploads in der Höhe von 2 GB gemacht haben, sind das gesamt 6 GB.

Verbraucht Skype ein hohes Datenvolumen?

Videostreams benötigen viel Datenvolumen. Eine gewöhnliches Gespräch ohne Video nicht. Datenübertragungen per Skype je nach Größe der Datei.

*Es kommt immer auf die Umstände und die Situation an.

Berkomme ich eine statische Adresse?

Sie erhalten über QuickSat.NET nur als Business Kunde eine statische IP Adresse.

Was kann ihc mit einer statischen IP Adresse anfangen?

Eine statische IP Adresse arbeitet wie folgt: Das Modem ist lediglich ein Tor zum Netzwerk. Das an der Rückseite des Modem angeschlossene Gerät erhält die öfentlich zugängliche IP Adresse.

Wie funktioniert das TVC Modul?

Das TV Modul ist ein separtates LNB, an der QuickSat.NET Schüssel angebracht. Es zeigt auf einen anderen Satelliten. Das TV Modul ist unabhängig vom QuickSat.NET / SES Modul und bedient sich daher auch nicht am Datentransfer Volumen. Das TV Modul wird direkt an Ihre TV Box angeschlossen (Freesat / Sky usw.) und funktioniert unabhängig vom Satelliten Internet. Das bedeutet, dass das Satelliten TV vom Satelliten Internet keinen Datentransfer nutzt und damit eine Ihrer Satelliten Internet System belastet.

Kann ein User eine VPN Verbindung über das Satelliten-Internet benutzen?

SSL (Secure Socket Layer) VPNs wie z.B. sichere Online Bestellungen und Online Banking funktionieren über Satelliten Internet Breitband hervorragend. IPSec oder Triple DES VPNs sind etwas komplexer.

Um das Satelliten Internet neben einer terrestrischen Festnetz Leitung reibungslos einsetzen zu können, bedient sich das 2-Wege Satelliten Internet einer speziellen Software für die richtige Latenz. Ohne diese Software würde das TCP Protokoll regelmässig an seine Grenzen stossen.

Das Internet basiert auf dem Transmission Control Protocol (TCP) um eine fehlerfreie "Paket" Zustellung zu gewährleisten. Die Arbeit eines TCP kann man sich wie folgt vorstellen: Es schickt Datenpakete an den Empfänger und warten, bis diese als zugestellt gemeldet sind (Ähnlich wie ein Einschreiben - Rückschein). Die Datenpakete werden nach einem vorab festgelegten Volumen übertragen. Neue Pakete werden erst versendet, wenn für den erfolgreichen Versand der bereits versendeten Datenpakete eine Empfangsbestätigung vorliegt. Sofern eine Empfangsbestätigung nicht rechtzeitig ankommt, wird das Paket als verloren gemeldet und auf Grund des überlasteten Netzwerks verworfen und erneut gesendet. Nicht bestätigte Pakete verlangsamen auch die TCP Senderate, die eigentlich dafür da da ist, die Notwendigkeit einer erneuten Übertragung zu minimieren.

TCP/IP Sitzungen beginnen langsam Daten auszusenden. Geschwindigkeit wird aufgebaut, nachdem die Belastbarkeit des Netzes überprüft und somit die ideale Datenübertragungsrate ermittelt wurde. Man nennt diese Herangehensweise "Slow-Start" gefolgt von einem Geschwindigkeits Sprint. Die Geschwindigkeit der Datenübertragungsrate wird so lange aufgebaut, bis der Sender aufgrund fehlender Sendeberichte Paketverluste entdeckt.

Bodennetzwerke haben in der Regel eine relativ kurze RRT ( Regal Round Trip) Latenz im Bereich 35 bis 100ms. Satelliten Netzwerke sind diesbezüglich etwas langsamer in ihren Reaktionszeiten und haben in der Regel eine Latenz von ca. 550 ms oder mehr. Manche Satelliten haben sogar höhere RRTs. Das TCP Protokoll interpretiert dann diese zusätzlichen Satelliten RTT als Netzwerk Überlastung. Sofern das nicht korrigiert wird (z.B: Mittels einer entsprechenden Software), führt dieser Effekt dazu, dass all zusätzlichen Pakete in der Slow-Start Rate gesendet werden.

Aktuelle Zwei-Wege Satelliten Netzwerke verwenden eine Technik, die als TCP Spoofing bezeichnet wird. Diese kompensiert die zusätzliche Zeit, die benötigt wird, um das Raumsegment zu passieren. Eine Spezial Software im Satelliten Modem beendet die TCP Sitzung scheinbar.So scheint es dem Absender am Remote Standort. In Wirklichkeit fungiert das Satelliten Modem als Weiterleitung zwischen dem Ursprung (PC, Table, etc) und der Remote Site. Sobald das Modem Internet Traffic empfängt, schickt es Empfangsbestätigungen an den Absender, damit weitere Datenpakete schnell folgen können. Auf diese Weise erfährt der Absender nie die in Wahrheit höhere Satelliten Latenz auf der Remote Seite, da die Bestätigung zurück an den Absender in LAN Geschwindigkeit erfolgt. Daraus folgend kann TCP die Sendegeschwindigkeit innerhalb kurzer Zeit Höchstgeschwindigkeiten aufbauen.

Die IPSec VPNs verschlüsseln hierbei nicht nur die einzelnen Daten in den Paketen, sondern auch die TCP Paket Header. Beliebte IPSec VPNs sind daher schneller als die Modem Software TCP Beschleunigung, weil das Modem das TCP Paket nicht erkennen kann. Daher werden Daten Pakete als "Rohpakete" versendet. Das wiederum bedeutet, dass der Paketversand zweimal bestätigt werden muss, was zu erheblichen Leistungseinbußen führt. Das IPSec VPN wurde im Ansatz nicht für das Satelliten Breitband entworfen, wird jedoch bereits jetzt erfolgreich von vielen Kunden eingesetzt. .

Im Grunde sollte jedes VPN funktionieren, es könnte jedoch sein, dass er langsamer wird als mit einem Festnetzanschluss. Daher wird Kunden empfohlen unser System erst einmal zu testen, sofern sie Satelliten Internet als Sender und Betreiber eines VPN Servers nutzen wollen. Sofern das Budget frei verfügbar ist, können wir bei der Belieferung der entsprechenden Hardware für IPSec Satelliten Internet behilflich sein. Die Kosten für die Hardware belaufen sich auf ca. 1500 Euro pro Standort.

Sind die Ports der Systeme offen?

In unseren Pro Paketen sind standardmäßig alle Ports offen. Bei den Paketen für Privathaushalte sind eingehende Ports geschlossen.

Keiner unserer Satelliten Breitband Dienste unterstützt derzeit das Vodafone SureSignal oder ähnliche Handy Empfang steigernde Geräte. Der Grund dafür liegt nicht in der mangelnden technischen Möglichkeit, sondern viel mehr darin, dass Sie auf diesem Weg Roaming Gebühren übergehen können. Daher sind Mobilfunk Betreiber auch nicht besonders glücklich damit, dass wir unsere Dienste immer weiter ausbauen und schon gar nicht damit, ihren Kunden unsere Dienste als Breitband Verbindung zur Verfügung zu stellen.

Gibt es sowas wie Rush Hour Zeiten?

Ja, gibt es. Gerade zu üblichen Spitzenzeiten kann es durchaus zu Netzüberlastungen kommen. In der Regel ist das Nutzungsverhältnis in den Business Paketen 20:1 und bei den Privatpaketen 50:1. Business Pakete sind in der Regel weniger von Staus betroffen.

P.S: Auf den IP Connect Paketen gibt es keinen Stau. Bitte sprechen Sie uns für ein massgescheidertes Paket direkt an, da diese nicht auf der Webseite dargestellt sind.

Welche W-Lan Router machen Sinn?

Leider sind nicht alle auf dem Markt erhältlichen Router 100% kompatibel mit dem Satelliten Internet System. Ein Wi-Fi (W-Lan) Router ist auf keinen Fall kompatibel, wenn sein DHCP Client keine DHCP Transaktion durchführt je Interface Bounce (Rückmeldung). Es kommt zu Verbindungsproblemen beim End User, die dann NUR durch einen Neustart des Modems und Routers gelöst werden können.

Als FEHLERFREI haben sich unter anderem bewährt:

  • - Jeder Sitecom Wireless Router
  • - Cisco router 2800
  • - Cisco router 89x series
  • - Cisco E series E1200, E1500, E3200 etc.

Warum gibt es überhaupt Verzögerungen beim Satelliten Internet Service?

Das 2-Wege Satelliten System ist in der Regel 22,300 Meilen vom User entfernt. Wenn Sie auf einen Link klicken, lösen Sie damit einen Daten Pakete Transfer aus. Dieses Daten Paket hat nun die Strecke von 2x 22.300 Meilen = 44.600 Meilen) zurückzulegen, nur um erst einmal im Network Operation Center (Satelliten Hub) anzukommen.

Nun müssen die Informationen den selben Weg in die andere Richtung antreten. Nun sind wir schon bei 89.200 Meilen. Man bedenke: Die Lichtgeschwindigkeit in einem Vakuum (= Raum ohne Reibungsverlust) beträgt 186.000 Meilen pro Sekunde. Die Atmosphäre verlangsamt durch die auftretende Reibung die Geschwindigkeit. Wenn man diese beiden Punkte beachtet, beträgt die Geschwindigkeit des Satelliten Internets in etwa 480ms, sofern alles reibungslos läuft.

Leider ist ein reibungsloser Ablauf reine Theorie. In der Praxis beeinträchtigen Wetter, Erdatmosphäre und technische Hilfsmittel, wie z.B. Transponder, Gateways, Proxies usw. die Geschwindigkeit enorm. Daher ist eine Geschwindigkeit zwischen 600ms und 1000ms realistisch.

Trotz der nicht vermeidbaren Reibungsverluste in der Satelliten Kommunikation, glänzen Satelliten mit einem ausgezeichneten, robusten Service. Besser als ihn jeder andere Breitband Dienst gewährleisten kann.

Partner:

VIVA TV - Sunshine FM - Welt der Wunder - Media Heute TV

Beratung & Verkauf

SUPPORT

Email: office@satellite-internet.eu

IMPRESSUM

Log in or Sign up